Am 14. Dezember 1954 empfiehlt die Generalversammlung der Vereinten Nationen ihren Mitgliedsstaaten, den "Universal Children's Day" einzuführen.

Die Art und Weise der Umsetzung sowie die Wahl eines geeigneten Datums stellt die Generalversammlung den UN-Mitgliedsstaaten frei Die Bundesrepublik Deutschland entscheidet sich für den 20. September.

Die Gemeinschaft Radewig veranstaltet für Kinder in Herford den Weltkindertag, um Kindern und Eltern gemeinsam die Möglichkeit zu geben, dieses Kinderfest zu besuchen.

Zugleich werden jedes Jahr in mindestens 400 weiteren Städten und Gemeinden ebenfalls Kinder- und Familienfeste gefeiert, Ausstellungen gezeigt oder Kinder stellen Fragen an Politiker und diskutieren mit ihnen.

Besonders die gemeinsamen Anstrengungen vieler sind es, die den Weltkindertag inzwischen zu einem bundesweit vielbeachteten Ereignis gemacht haben. Diese Erfolgsstory der bundesweiten Weltkindertags-Aktivitäten gründet auf dem festen Fundament einer engen Zusammenarbeit vieler Partner, die sich für Kinder engagieren:

   
In Herford feiern wir den Weltkindertag
am 20. September 2008
auf und um den Gänsemarkt